EWD Inkasso
Forderungsmanagement für Energie, Telekommunikation und Neue Medien

Was ist die SCHUFA?

Die SCHUFA wurde 1927 als "Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung" in Berlin gegründet. Heute offeriert die SCHUFA Holding AG ihren rund 4.500 Vertragspartnern eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen wie Bonitätsauskünfte, Identitätschecks, Scorekartenentwicklung und Datenmanagement. Zu den Vertragspartnern gehören in erster Linie Kreditinstitute, aber auch Leasingunternehmen, Telekommunikationsanbieter, Versand- und Handelshäuser sowie Energieversorger.

Von den Vertragspartnern werden an die SCHUFA Verbraucherdaten zum Zweck der Speicherung übermittelt. 
Die Datenbank der SCHUFA ermöglicht sowohl Positiv- wie Negativ-Auskünfte, die den Vertragspartnern eine Entscheidungshilfe für eine sichere Kreditvergabe bieten. Für Verbraucher wird dadurch modernes Kaufen einfach, schnell und unbürokratisch möglich.

Der Bestand der SCHUFA umfasst aktuell 680 Millionen Datensätze von 66 Millionen Bürgern.

Hier finden Sie Informationen zur Datenübermittlung an die SCHUFA.