EWD Inkasso
Forderungsmanagement für Energie, Telekommunikation und Neue Medien

Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Mit diesem Verfahrensverzeichnis veröffentlichen wir die in § 4e Bundesdatenschutzgesetz (nachfolgend: „BDSG“)festgelegten Angaben. Ein dahingehender Antrag Ihrerseits ist somit entbehrlich.

1. Name der verantwortlichen Stelle:

EWD Inkasso GmbH
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
50672 Köln
Amtsgericht Köln, HRB 66326
UST-ID: DE266782743

Registriertes Inkassounternehmen

Eingetragen im Rechtsdienstleistungsregister, Aktenzeichen: 3712-792(7)
Zulassungs-/Aufsichtsbehörde: Präsident des Oberlandesgerichts Köln, Reichenspergerplatz 1, 50670
Köln (zugleich Registrierungsbehörde gemäß Rechtsdienstleistungsgesetz), Berufsrechtliche Regelung: Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG)

2. Geschäftsführer / Leitung der Datenverarbeitung

Christoph Unger

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

EWD Inkasso GmbH
Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29
50672 Köln
Telefon: 0221 - 59 714 900
Telefax: 0221 - 59 714 910
E-Mail: info@ewd-inkasso.de

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung,
    -verarbeitung oder Datennutzung

Outsourcingdienstleistungen im Bereich des Debitorenmanagements und der Debitoren- / Kreditorenbuchhaltung, Betrieb eines Inkassounternehmens, Beratungsdienstleistungen im Bereich der Geschäftsprozessoptimierung und des Forderungsmanagements, Erteilung von Wirtschaftsauskünften sowie Vermittlung und Abschluss von Factoringverträgen; Vertrieb, Verkauf, Verwaltung und Abwicklung von Inkassoaufträgen und -verträgen, Verträgen im Bereich des Debitorenmanagements und der Debitoren-/Kreditorenbuchhaltung sowie die Vermittlung von Factoringverträgen.

Die Durchführung der Speicherung und Datenverarbeitung personenbezogener Daten für eigene Zwecke sowie im Auftrag und Namen der Auftraggeber und Kunden erfolgt auf der Grundlage von Vollmachten, Verträgen und Dienstleistungsvereinbarungen.

5. Betroffene Personengruppe/n

Es werden im Wesentlichen zu folgenden Personengruppen, soweit es sich um natürliche Personen handelt, personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit diese zur Erfüllung der vorgenannten Zwecke erforderlich sind:

  • Allgemein: Kunden, Interessenten / Nichtkunden, Mitarbeiter, Vermittler, Klienten (Gläubiger), Schuldner, Lieferanten, Dienstleister
  • Bonitäts- und Adressauskünfte: Klienten, Interessenten/Nichtkunden, Gläubiger, Schuldner
  • Debitorenmanagement (Debitorenbuchhaltung): Klienten, Gläubiger, Schuldner
  • Inkassodienstleistungen: Klienten, Gläubiger, Schuldner, Lieferanten
  • Factoring: Kunden, Gläubiger, Schuldner

6. Daten oder Datenkategorien

  • Allgemein: Personendaten, Adressdaten, Bankverbindungen, Geburtsdaten, Kontaktdaten, Rechnungsdaten, Daten über Vermögensverhältnisse, Daten zur Personalverwaltung
  • Bonitäts- und Adressauskünfte: Name, Geburtsdatum, Anschrift, Telefonnummer, Familienstand, Bankverbindung, Vermögensverhältnisse, Beruf, Kundendaten, Rechnungsdaten
  • Debitorenmanagement (Debitorenbuchhaltung): Name, Geburtsdatum, Anschrift, Familienstand, Telefonnummern, Bankverbindung, Vermögensverhältnissen, Beruf, Kundendaten, Rechnungsdaten, Vertragsdaten
  • Inkassodienstleistungen: Name, Geburtsdatum, Anschrift, Familienstand, Telefonnummer, Bankverbindung, Vermögensverhältnisse, Beruf, Kundendaten, Rechnungsdaten, Vertragsdaten
  • Factoring: Name, Geburtsdatum, Anschrift, Familienstand, Telefonnummer, Bankverbindung, Vermögensverhältnisse, Beruf, Kundendaten, Rechnungsdaten, Vertragsdaten, Scoringdaten von Auskunfteien

7. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

  • Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften (z. B. Sozialversicherungsträger, Finanzbehörden, Gerichte, Gerichtsvollzieher)
  • Externe Auftraggeber und Auftragnehmer gemäß § 11 BDSG (Auftragsdatenverarbeitung)
  • Mutter- und Schwesterunternehmen in Konzernstrukturen
  • Kreditinstitute
  • Externe Stellen und interne Abteilungen zur Erfüllung der unter 5. genannten Zwecke.
  • Auskunfteien

Eine Weitergabe an Dritte zur werblichen Nutzung erfolgt nicht.

8. Videoüberwachung

Zur Hausrechtswahrung (Schutz des Gebäudes gegen unberechtigten Zutritt sowie Vandalismus, Schutz des Firmenbesitzes gegen Diebstahl) und zum Schutz der Mitarbeiter werden die Eingänge sowie das Treppenhaus des Gebäudes videoüberwacht.
Zugang zu den Daten ist nur der Geschäftsführung sowie einigen wenigen sorgfältig ausgewählten Mitarbeitern möglich.

9. Regelfristen für die Löschung der Daten

Wir speichern die bei uns vorhandenen Daten entsprechend der gesetzlichen Fristen. Nach Ablauf der Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung erforderlich sind. Sollten Daten hiervon nicht berührt sein, werden sie gelöscht, sobald die unter 5. genannten Zwecke weggefallen sind.
Bewerberdaten werden in einem angemessenen Zeitraum nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht, Unterlagen den Bewerbern zurückgesandt.
Die Löschung der Videoaufzeichnungen (Ziffer 9) erfolgt binnen 72 Stunden.

Des Weiteren finden die vom Gesetzgeber veröffentlichten Vorschriften Beachtung:
Buchhaltungsdaten: 10 Jahre
Lohn- und Gehaltsabrechnungen: 10 Jahre
Sonstige Daten: 30 Jahre

10. Datenübermittlung an Drittstaaten

Eine Übermittlung in Drittstaaten (außerhalb der EU) ist nicht geplant.

11. Kontakt bei datenschutzrechtlichen Fragestellungen:

E-Mail: datenschutz@ewd-inkasso.de

Öffentliches Verfahrensverzeichnis, EWD Inkasso GmbH, Stand 3/2013