Forderungsmanagement für Energie, Telekommunikation und Neue Medien

Was bedeutet „streitiges gerichtliches Verfahren“?

Sofern eine Forderungstitulierung nicht im gerichtlichen Mahnverfahren erfolgen kann bzw. soll, muss der gerichtliche Titel per streitigem Verfahren erwirkt werden.

Hierbei handelt es sich um ein Verfahren vor dem zuständigen Gericht, in welchem ein Richter nach (persönlicher) Anhörung von Gläubiger und Schuldner über den Bestand der Forderung entscheidet.

Als Inkassodienstleister dürfen wir hier nicht tätig werden. Entweder übergibt unser Klient die Forderung dann an einen Rechtsanwalt seiner Wahl oder EWD Inkasso gibt die Forderungsangelegenheit an einen unserer Vertragsanwälte weiter, mit welchen wir regelmäßig zusammenarbeiten.

Hierdurch erhöht sich die Gesamtforderung erneut erheblich durch Gerichts- und Anwaltskosten.

zurück zu den FAQ

Kontakt

Haben Sie eine Frage zu unserem Mahnschreiben oder möchten vielleicht eine Ratenzahlung vereinbaren? Wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Anliegen weiter.

 

Sie können uns Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr sowie Freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr telefonisch erreichen unter: Tel: 0221 - 59 714 900