Forderungsmanagement für Energie, Telekommunikation und Neue Medien

Gemeinsam mit Ihnen

finden wir eine Lösung

Informationen zur SCHUFA

Datenübermittlung an die SCHUFA (§ 31 Abs. 2 S. 1 Nr. 4 BDSG)

Wir weisen darauf hin, dass wir gemäß Art. 6 Abs. I Buchstabe f DS-GVO Daten über trotz Fälligkeit nicht beglichener Forderungen an die SCHUFA Holding AG, Wiesbaden, übermitteln (siehe unten), wobei diese Daten dort Berücksichtigung bei der Ermittlung von Wahrscheinlichkeitswerten (Scoring) finden können. Das geschieht, soweit Sie nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden sind, die erste Mahnung mindestens vier Wochen zurückliegt  und Sie die Forderung nicht bestritten haben. Sofern die Forderung durch ein rechtskräftiges Urteil festgestellt wurde, erfolgt eine Meldung unabhängig von vorgenannten Kriterien.

Der genaue Gesetzeswortlaut von § 31 Abs. 2 S. 1 Nr. 4 BDSG hier nachgelesen werden.

Weitere Informationen über die SCHUFA erhalten Sie unter: www.meineschufa.de.

Kontakt

Haben Sie eine Frage zu unserem Mahnschreiben oder möchten vielleicht eine Ratenzahlung vereinbaren? Wir helfen Ihnen gerne bei Ihren Anliegen weiter.

 

Sie können uns Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 18:00 Uhr sowie Freitags von 8:00 bis 17:00 Uhr telefonisch erreichen unter: Tel: 0221 - 59 714 900